Jan
06
2012
-

Greatest Tweets 2011

@Bangpowwww:
Wir Kinder vom Bahnhofszoo rückwärts ist ein Film darüber wie ein Mädchen durch den Entzug ihre Freude am Sex verliert.

@bov:
Westdeutsche, falls euch “Sachsen-Anhalt” nichts sagt: Ihr nennt es “Rheinland-Pfalz”.

@coyotetoo:
Homophobia: the fear that gay men will treat you the way you treat women.

@der_handwerk:
Das Grauen asynchroner Frauenfrisuren (links kurz/rechts lang) lässt sich durch leichtes Kopfschiefhalten lindern. Vorsicht! Einige treten.

@dogboner:
#10twitterpeopleiwouldliketomeet ALL CELEB PARODY ACCOUNTS!! MEET ME IN THE BIG BARN OUTSIDE TOWN! IT ALWAYS SMELLS LIKE GASOLINE JUST GO IN

@FinvonDue:
Sie: “Er ist an seinem Erbrochenem erstickt.” Domian: “Meinst Du es war Selbstmord?”

@fuck_dignity:
Auf “Ich ficke dich und deine Mutter!” einfach mal “Das Beste, was dir je passieren wird!” antworten.

@hoch21:
Kind bei DM ignoriert Schokolade, Chips und Weingummi und bettelt Mama an, ihm glutenfreie Reiswaffeln zu kaufen. Selten so gegruselt.

@Hormonlotto:
arschbesoffene frau nennt mich “handyfotze”. Soll ihren karusselkbremser angeguckt haben. baby,you just messed with the wrong mexican.

@IndigoDeLucca:
Da liegt ein nackter lesender Mann neben mir. Guter Tag.

@kartenloh:
Die filigrane Art wie er den Milchschaum löffelt lässt keinerlei Zweifel an seiner sexuellen Ausrichtung aufkommen: Er ist … Düsseldorfer.

@KatiKuersch:
Hab nem Kerl nen Korb gegeben. Wurde daraufhin fett und scheiße genannt. Ein guter Abend.

@MathiasRichel:
Stellt euch mal die deutsche Panik vor, eine islamistische Terrorzelle hätte jahrelang Menschen ermordet. Waren aber zum Glück nur Neonazis.

@Menschette:
BAILA BAILA BAILA! KETCHUP! KETCHUP! BAILA BAILA FIESTA MACARENA! BAILA BAILA! BAILA PASIÓN!

@MmeHurlement:
Wieso müssen Mütter eigentlich immer fragen, wozu man zwei AAA Batterien braucht?

@NielsRuf:
Die Girls werden erst entwürdigt & verstümmelt, bluten den Catwalk voll & müssen dann sexy willenlose Nutten sein. I love GNTM.

@onrie:
Sätze, die man beim Arzt unbedingt hören möchte: 3. “Oops!” 2. “Alter, was ist das denn?” 1. “Huch, abgerutscht.”

@Rex_Lex:
Chefin im Büro: “Ist es kalt oder bin ich in den Wechseljahren?” Rex: “Wieso oder?”

@rinpaku:
Heute war ein Tag, da konnte man sogar in Essen beinahe das Meer riechen.

@RocketJane:
Nach 30 Jahren das erste Mal während einem Orgasmus geniest. Bin 20 Minuten später und auf einem Auge blind aufgewacht. Aber es lohnt sich.

@Starkiller74:
Neuer Kollege: “Magst Du Helloween?” “Meinst Du Valentinstag?” “Nein, die Metal-Band!” “Die mag ich auch nicht.”

@UdoVetter:
Den Dritten Weltkrieg verpasst man übrigens am besten, indem man auf n-tv oder N24 eine Doku über Riesenbagger guckt.

@Weiszklee:
Erfinder, die UBS-Sticks erfinden, die so breit sind, dass sie zwei USB-Eingänge blockieren: Ihr habt gewonnen, nennt uns eure Forderungen.

@Wondergirl:
Erst der Heesters und jetzt auch noch Cheeta.

@nutellagangbang:
und zum abschied etwas scooter: DÖP DÖP DÖP DÖDÖDÖP DÖP DÖP. DÖDÖP DÖP DÖP DÖDÖDÖP DÖP DÖP!

Geschrieben von Deef in: Der ganze Rest | Tags: , , |
Jan
05
2012
-

Jahresabschluss 2011

2011 war ein gutes Jahr. Ich erinnere mich an

Und dann war’n da noch:

Meine meistgehörten Alben 2011:

  • Justice: Audio, Video, Disco
  • Digitalism: I Love You, Dude
  • Bag Raiders: Bag Raiders
  • Digitalism: Idealism (immer noch)

Serien, die ich 2011 komplett sah:

  • Mad Men
  • The Sopranos (zum dritten Mal)
  • Der “Master of the Universe”-Remix The Skeletor Show auf Youtube – jetzt neu als SkeletAr Show: Episode 0, 1 und 2

2011 habe ich leider für meine Verhältnisse sehr wenige Bücher gelesen. Darunter:

  • Wolf Haas: Der Brenner und der liebe Gott – nicht der beste Brenner-Roman, aber trotzdem groß
  • Chuck Palahniuk: Flug 2039 – Fight Club und vor allem Choke haben mir besser gefallen, trotzdem ein guter Roman
  • Michel Houellebecq: Karte und Gebiet – Houllebecq weiß,”wie” man erzählt, aber sein “warum”, seine ganze misanthropische, pessimistische Weltsicht nervt
  • Christian Stöcker: Nerd Attack – das beste Sachbuch, welches ich 2011 las
  • Matthias Sachau: Kaltduscher – sympathischer Unterhaltungsroman von einem sympathischen Autor
  • Tommy Jaud: Vollidiot – pointierter Klamauk, der mir stellenweise zu blöd war
  • diverse Kästner-Bücher nochmals gelesen: Das fliegende Klassenzimmer, Das doppelte Lottchen, Pünktchen und Anton, Emil und die drei Zwillinge – so stark Das fliegende Klassenzimmer ist, so misslungen wirkt aus heutiger Sicht Das doppelte Lottchen. Es scheint, Kästner hatte ein Problem mit Frauen und Frauenrollen und sah als “Erlösung” für arme Scheidungskinder nur eine neue Ehe der Eltern vor.
  • Adriano: “Kick Verlangen Leidenschaft” – mein schlechtestes Buch des Jahres. Warum steht da.

Mein Lieblingszeug bei Twitter steht hier.

Das war 2011. Mund abputzen, weiter geht’s. Das neue Jahr fängt damit an, dass ich in einer Liste “junger” und “interessanter” Münchner genannt werde. Schreie: “Verleumdung!” und erwäge Umzug nach Hamburg. Dann sehe ich, dass auf der Liste auch der 64jährigen Christian Ude steht…

Geschrieben von Deef in: Der ganze Rest | Tags: , , , , , |
Dez
29
2011
2

Meine Spiele des Jahres 2011

Polyneux.de sammelt die Lieblingsspiele von Bloggern und erstellt daraus eine Gesamtbewertung. Hier meine vier Games des Jahres und weitere vier, die es nicht geworden sind:

1.) Portal 2 (Amazon-Link): Portal 1 hatte ein neues Genre groß gemacht: den Shooter ohne Waffe. Oder wie die englische Wikipedia es nennt, ein “single-player first-person puzzle-platform sci fi video game”. Der erste Teil hatte mich so begeistert, dass ich nicht glaubte, es könnte im zweiten Teil besser werden. Ich irrte. Portal 2 sieht hübscher aus als der Vorgänger und führt die Handlung in doppelter Hinsicht fort (was zwischen den beiden Teilen geschah erzählt ein kostenloser Download-Comic). Portal 2 ist ein Sequel, erzählt aber auch sehr charmant die Vorgeschichte des ominösen Forschungseinrichtungsunternehmens Aperture Science, welche man am Ende von Teil 1 sprengt. Wiedersehen mit der bösartigen, durch bewegliche Kameras repräsentierte, Computer-Persönlichkeit GlaDOS inklusive. Sie macht schon im ersten Monolog klar, wie sie zur weiblichen Spielheldin Chell steht: “Ich glaube, wir können unseren Streit beilegen. Der Wissenschaft zuliebe…du Monster!” Ein geniales Spiel. Um so wunderbarer, da es zusätzlich zur ausgezeichneten Einzelspielerkampagne viele Koop-Level für zwei Spieler per Splitscreen und online enthält. Hört Ihr das Spiele-Entwickler? So muss das! Der ultimative Review zum Spiel steht im Agitpopblog. weiterlesen »

Dez
22
2010
4

Jahresabschluss 2010

Weihnachten im kleinen Salon - Foto von Deef

2010 hielt einige Besonderheiten für mich bereit. Da waren der Hegemann-Airen-Skandal, meine Mandel-Op (vorher, nachher), die verunglückte Blogger-Nummer der Welt Kompakt (Ergebnis) und das Sprechen des STROBO-Hörbuchs (Hörproben).

Außerdem viele schöne Lesungen, Dialogfetzen, Videospiele, Friseursalonnamen aus der Hölle sowie das LOST-Finale, Street Art, einen ansprechenden Club-Relaunch, erster und letzer Besuch eines Speed Datings, die Münchner Zwischennutzung des Jahres und das Zusammentreffen mit Rainald Goetz und mit dem Captain Future-Komponisten Christian Bruhn. Darüber hinaus habe ich noch ein paar Dinge notiert,  mit denen ich mich in diesem Jahr beschäftig habe: weiterlesen »

Dez
31
2009
9

Lieblingszeug 2009

Lieblingszeug 2009  - Foto von Deef

Hier sind 35 extrem rockende Spiele, Songs, Alben, Bücher, Filme, Serien und Animationsserien, die ich dieses Jahr genossen habe. weiterlesen »

Konserviert mit einem WP-Theme von TheBuckmaker | Hintergrundbild © Deef
Die Gefühlskonserve © Deef Pirmasens 2005-2013 | Impressum und Datenschutz