Aug
10
2012
-

Friseursalonnamen aus der Hölle – Part 103

Bahaarmas in München - Foto © Ryudo

Bahaarmas in München. Foto oben © Ryudo, unten © Happyschnitzel, ganz unten © Markus.

Bahaarmas in München - Foto © Happyschnitzel

Bahaarmas in München - Foto © Markus

Geschrieben von Deef in: Fotos und Videos | Tags: , , , |
Aug
07
2012
-

Worst of Friseursalonnamen – Part 102

Überkopf Hairstyling in München-Schwabing - Foto © Thomas

Überkopf Hairstyling in München-Schwabing – Foto © Thomas

Geschrieben von Deef in: Fotos und Videos | Tags: , , , |
Aug
04
2012
-

Friseursalonnamen aus der Hölle – Part 100

Um die 100. Folge dieser Sammlung von Titelgrausamkeiten gebührend zu feiern, gibt es fünf auf einen Streich:

Hauptsache in Obertshausen bei FFM © @Sechsdreinuller

Oben: Hauptsache in Obertshausen bei FFM © Sechsdreinuller
Unten: in Berlin © Rorret

Hauptsache in Berlin © Rorret

Hauptsache in Berlin-Schmargendorf - Foto © Brother Jo

Oben: in Berlin-Schmargendorf – Foto © Brother Jo
Unten: in München und ganz unten in Hamburg – beide von Deef

Haupt-Sache in München - Foto von Deef

Hauptsache Haare in Hamburg - Foto von Deef

Jul
02
2012
-

Worst of Friseursalonnamen – Part 96

Bel Hair in München - Foto © Brother Joe

Bel Hair in München – Foto © Brother Joe

Geschrieben von Deef in: Fotos und Videos | Tags: , , , |
Apr
23
2012
-

Lesung: Zeig mir dein Fußballwissen, Sportsfreund!

Cover Eckball - Foto © Goldmann Verlag

Stefan Donaubauer hat ein bemerkenswertes Fußball-Foto-Rätsel-Buch geschrieben: “Eckball”, das dieser Tage für 10 Euro in den Handel kommt. Darin kann man sich wunderbar schräge Bilder anschauen und direkt (oder um die Ecke gedacht) drauf kommen, was für ein Begriff zum Beispiel hier dargestellt wird:

Was wird hier dargestellt? Foto © Goldmann Verlag, Christian Seizew

Und auf der nächsten Seite die Auflösung inklusive der Erläuterung, was man beim Fußball unter einem “Wadenbeißer” versteht. 50 solche Rätsel und Erklärartikel enthält “Eckball”. Ideale Fan-Vorbereitung auf die Euro 2012.

Am Freitag, dem 27. April lese ich mit Stefan Donaubauer aus seinem Buch. Das ganze präsentiert als knackiges Bilder-Quiz. Vorbeikommen, richtig antworten, Buch gewinnen. Eintritt ist frei und nach der Lesung gibt’s wahrscheinlich noch derbe Musik und Tanz.

Quiz-Lesung und Buchpräsentation:
Eckball – Das Fußball-Foto-Rätsel-Buch von Stefan Donaubauer
Freitag, 27. April 2012, 20 Uhr in der Fußballkneipe
Stadion an der Schleißheimerstraße
Eintritt frei

Wie das Buch entstand:

Geschrieben von Deef in: Lesungen | Tags: , , , , , , |
Feb
21
2012
-

Lesung goes Techno – Liebe, Drogen, Mexiko

Flyer der Lesung © Harry Klein Club München

Die Lesung kostet 5€ Eintritt und als Lesungsgast hast du danach die Möglichkeit ohne Aufpreis bei Ben Klock tanzen zu gehen. Mehr hier, beim Harry Klein und Facebook.

Feb
11
2012
-

Mehr als 16.000 Menschen bei Anti-ACTA-Demo allein in München

Beginn der Demonstration am Stachus - Foto Deef

Oben der Beginn der Demo auf dem Stachus, unten Schlussverstaltung auf dem Odeonsplatz. Erfreulich voll war’s, schmerzhaft kalt war’s und wichtig war’s auch. Mehr dazu hier, da und dort.

Ende der Demonstration am Odeonsplatz - Foto Deef

Geschrieben von Deef in: Der ganze Rest | Tags: , , |
Nov
26
2011
-

München Ende November

Rolls vor Dallmayr - Foto von Deef

Rolls vor Dallmayr

Gaukler beim mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf dem Wittelsbacherplatz - Foto von Deef

Gaukler auf dem Wittelsbacherplatz

Kutschfahrt für Zwei, bitte - Foto von Deef

“Kutschfahrt für zwei, bitte.”

Er sagte, er sei Weltmeister in der Disziplin Königsbart - Foto von Deef

Er sagte, er sei Weltmeister in der Disziplin “Königsbart”.

Der rechte Turm friert - Foto von Deef

Der rechte Turm friert.

Weihnachtsmarkt an der Münchner Freiheit - Foto von Deef

An der Münchner Freiheit duftet’s nach Zimt.

Sep
25
2011
1
Jul
14
2011
3

Public Republic: Ein Internet- und Datentheaterstück

Nächste Woche habe ich eine Gastrolle in einem Theaterstück. Die Rolle ist nicht allzu schwierig, denn ich trete als ich selbst auf. Das Thema des Stücks passt gut in die Zeit, in der Bücher wie “Die Datenfresser” erscheinen und der Spiegel mit Internetkriminalität aufmacht.

Apple sammelt sie, Facebook verkauft sie. Sony verschlampt sie. Und PUBLIC REPUBLIC? Macht mehr aus Ihren Daten, nämlich Theater. Wir ermitteln Ihren Marktwert, machen daraus eine Story und natürlich auch etwas Geld für Sie. Faires Geschäft? Finden wir auch. Kommen Sie zu uns. Wir freuen uns.

Mit: Judith Huber, Susanne Schroeder, Andreas Hacker, Stefanie Ramb, Deef Pirmasens u.a. Konzept & Regie: Antje Schupp. Dramaturgie: Kai Schmidt. Licht: Tom Friedl. Foto: Regine Heiland. PR/Produktion: Katrin Dollinger

Premiere: Mi 20. Juli 2011, 20.30 Uhr. Weitere Vorstellungen: Fr 22. / Sa 23. Juli 2011.
Ort: PATHOS Ateliers, Dachauer Str. 112d, 80636 München, Tram 20/21 Leonrodplatz.
Frühbucherpreis: Wer bis 17.07., 23.59 Uhr unter Angabe von Name, Adresse und Geburtsdatum per Mail an info[at]pathosmuenchen.de oder Anruf unter 0152/ 05435609 Tickets ordert, erhält sie für günstige 6 Euro. Danach 15 Euro, ermäßigt 10.

Public Republic von Antje Schupp wird realisiert in Koproduktion mit PATHOS München und unterstützt vom Münchner Kulturreferat. Bayern2 hat Antje Schupp vor der Premiere interviewt.

Geschrieben von Deef in: Der ganze Rest | Tags: , , , |
Jul
09
2011
-

So sah die CSD-Parade 2011 in München aus

Fotos vom Christopher Street Day in München am 9. Juli 2011. Größer durch Klick.

Geschrieben von Deef in: Fotos und Videos | Tags: , , , , |
Mai
15
2011
1

Der Vergrämer berichtet aus der Anstalt

Werbetexter, Autor, Vorleser: Jan-Uwe Fitz macht viel und vieles erfolgreich: Fast 30.000 Follower versammelt er als @Vergraemer bei Twitter, seine regelmäßigen Jour Fitz-Lesungen mit Autoren und Webpersönlichkeiten sind bestens besucht. Jetzt hat er mit “Entschuldigen Sie meine Störung” seinen ersten Roman vorgestellt und liest daraus am 31. Mai 2011 in München.

Das sagt der Dumont Verlag über das Buch:

Jan-Uwe Fitz’ Erzähler ist völlig gestört, und das muss anders werden. Verfolgen Sie seinen Weg in die Anstalt und wieder zurück – auf ein paar Verfolger mehr kommt es bei einem Paranoiker ohnehin nicht an. Erfahren Sie alles über eine Welt, in der die Irren regieren – auf beiden Seiten. Stimmen Sie ab, wenn es wieder heißt: »Deutschland sucht den Super-Depri«!

Jan-Uwe Fitz war tatsächlich in einer Nervenklinik. Nur so konnte er den Anstaltsroman schreiben, den diese Zeit verdient. ›Entschuldigen Sie meine Störung‹ ist ein wahnsinnig komisches Antidepressivum. Lassen Sie sich von Fitz die Tassen einzeln aus dem Schrank räumen!

Partnerlink:

Jan-Uwe Fitz liest aus “Entschuldigen Sie meine Störung”
Dienstag, 31. Mai 2011 ab 20 Uhr, Eintritt: 6,-€
Bar Niederlassung, Buttermelcher Str.6. München, 089/32600307
Vormerken bei Facebook

Geschrieben von Deef in: Lesungen | Tags: , , , , , , |
Apr
08
2011
-

Short Stories plus Google Maps = ?

Street View Literatur © Marion Schwehr

Die Münchner Literaturwissenschaftlerin Marion Schwehr verbindet Kurzgeschichten mit Google Maps. Das Ergebnis nennt sie Streetview Literatur. Mehr erfahren oder gar teilnehmen dort.

Geschrieben von Deef in: Storys | Tags: , , |
Apr
05
2011
3

Captain Future LIVE am 8. April 2011 in München

Plakat © bunt-lack.de

Zweimal habe ich mir die Auftritte des Captain Future Projects schon gegeben. Die Musiker lasern einem den Soundtrack zur weltgrößten, besten, epochalsten, monumentalsten Animeserie aller Zeiten live um die Ohren. Muss man als Fan gesehen haben. Mehr dazu dort.

Die letzten Male war bei den Gigs auch Captain-Future-Komponist Christian Bruhn anwesend. Wie der Soundtrack entstand und wie er die Musik heute sieht, erzählte mir Bruhn im Interview.

Geschrieben von Deef in: Der ganze Rest | Tags: , , |
Mrz
31
2011
1

Mit Lesbenwitz gegen die Wand

Beim Münchner CSD demonstrieren natürlich auch Frauen - Foto (CC BY 2.0) Jerome Munich via Flickr
Lesben kommen in den Medien selten vor, obwohl beim Münchner CSD natürlich auch viele Frauen demonstrieren – Foto (CC BY 2.0) Jerome Munich

Wie sich eine gut gemeinte Idee zum frauenfeindlichen PR-Desaster entwickelte und welche Lehren ich daraus ziehe, habe ich bei jetzt.de aufgeschrieben. Da lang.

Konserviert mit einem WP-Theme von TheBuckmaker | Hintergrundbild © Deef
Die Gefühlskonserve © Deef Pirmasens 2005-2013 | Impressum und Datenschutz